Gebärmutter-Ritus der Inka Schamanen

Der Ritus der Gebärmutter wurde vom Spirit des Amazonas-Dschungels einer Schamanin überliefert – mit dem Auftrag ihn zu teilen und in die Welt zu bringen. Dieses Geschenk der Heilung und des Lebens gehört allen Frauen in der Welt. Gemeinsam sind wir die Ahnenreihe, die sich daran erinnert, dass wir nicht gekommen sind, um in diesem Leben zu leiden, sondern um Schöpferinnen unserer tiefsten Seelenverbindung und unserer Bestimmungen zu sein. Der weibliche Spirit des Dschungels erinnert uns an die simple und lebensnot­wendige Wahrheit: 

Die Gebärmutter ist kein Platz für Angst oder Schmerz; die Gebärmutter dient dazu Leben zu kreieren und zu gebären.

The womb is not a place to store fear and pain; the womb is to create and give birth to life. 

Männer sind als heilige Zeugen ebenso willkommen und Teil der kraftvollen Abschlusszeremonie. Wir geben uns gemeinsam ein Geschenk des Lebens.

Pflege des Ritus über 13 Monde:

Ich setzte meine Angst frei, um Freiheit annehmen zu können.

Ich setzte mein Leid frei, um Freude annehmen zu können.

Ich setzte meine Wut frei, um Mitgefühl annehmen zu können.

Ich setzte meine Traurigkeit frei, um Frieden annehmen zu können.

Termine für den Gebärmutter-Ritus

Sonntag den 25. Juli von 14 – ca. 18 Uhr in einem Waldstück nahe Dülmen (Hanrorup 32, 48249 Dülmen (wenn das Navi am Ziel ist dann bitte ein Stückchen weiter um die Kurve rechts herum fahren, dann kommt auf der linken Seite eine kleine Parkmöglichkeit (oder auch entlang der Straße durch das kleine Waldstück). Das Ritual findet auf der rechten Seite ziemlich am Ende des Waldstücks statt.

Der Ritus wird kostenfrei weitergegeben. Mitbringen: Eine Blume, wer hat eine Trommel, Rassel, wer möchte ein kleines Fingerfood, dann können wir in schamanischer Tradition gemeinsam im Anschluß etwas Nahrung zu uns nehmen.

Bitte meldet euch schriftlich per Mail an: